Eilmeldung

Eilmeldung

Neuer ukrainischer Staatspräsident in Moskau

Sie lesen gerade:

Neuer ukrainischer Staatspräsident in Moskau

Schriftgrösse Aa Aa

Großer Empfang in Moskau. Nach jahrelangen Spannungen wollen Russland und die Ukraine einen Neustart der Beziehungen. Seinen ersten Besuch habe er zwar Brüssel abgestattet. Doch führten alle Wege nach Moskau, erklärte der neue ukrainische Staatspräsident Viktor Janukowitsch. Die einseitige Westausrichtung der Ukraine unter seinem Vorgänger Viktor Juschtschenko sei Vergangenheit. Russlands Staatspräsident Dmitri Medwedjew war’s zufrieden:
“Ich hoffe, dass die schwarze Periode in den Beziehungen zwischen der Russischen Föderation und der Ukraine mit Ihrer Ankunft hier beendet wird und wir völlig neue Voraussetzungen für die Zusammenarbeit finden werden.”

Die finanzschwache Ukraine wünscht sich eine spürbare Preissenkung für das russische Erdgas – derzeit bezahlt sie europäische Marktpreise. Medwedjew möchte vor allem, dass die russische Schwarzmeerflotte weiterhin im ukrainischen Hafen Sebastopol liegen darf – der Vertrag läuft 2017 aus.