Eilmeldung

Eilmeldung

Irak: Auszählung der bisher abgegebenen Stimmen hat begonnen

Sie lesen gerade:

Irak: Auszählung der bisher abgegebenen Stimmen hat begonnen

Schriftgrösse Aa Aa

Im Irak werden die bisher abgegebenen Stimmen für die Parlamentswahl ausgezählt. Zwar treffen die meisten Iraker erst an diesem Sonntag ihre Entscheidung, doch Sicherheitskräfte, Häftlinge und Krankenhauspatienten hatten bereits am Donnerstag abgestimmt. Und seit Freitag wählen die Iraker im Exil. Nach Angaben der Wahlkommission sind fast drei Millionen Menschen im Ausland wahlberechtigt. Die meisten von ihnen hatten den Irak nach dem Sturz des Diktators Saddam Hussein verlassen. Eine Frau, die in Syrien lebt, sagt, bei der letzten Wahl habe sie nicht abgestimmt. Doch nun werde ihrer Meinung nach ein Wandel stattfinden. “Jene, die geeint sind, werden die Dinge voranbringen”, fügt sie hinzu. Um Terroranschläge zu verhindern, gilt in einigen Teilen des Landes ein Fahrverbot. In Nadschaf starben mindestens fünf Menschen bei der Detonation einer Autobombe. Die meisten von ihnen waren iranische Pilger, die eine der heiligen Stätten der Schiiten besucht hatten. Zahlreiche Menschen wurden verletzt. Insgesamt sind fast 19 Millionen Iraker wahlberechtigt. Um die 325 Mandate im Parlament in Bagdad bewerben sich mehr als 6 200 Kandidaten. Unklar ist, ob die religiösen Parteien der Schiiten und Sunniten oder die nationalistisch orientierten weltlichen Bündnisse die Mehrheit erringen.