Eilmeldung

Eilmeldung

Die Parlamentswahlen im Irak gehen zu Ende

Sie lesen gerade:

Die Parlamentswahlen im Irak gehen zu Ende

Schriftgrösse Aa Aa

Die Wahllokale hatten um 15 Uhr mitteleuropäischer Zeit angefangen zu schließen. Die ersten Stimmen wurden bereits ausgezählt. Es waren die zweiten irakischen Parlamentswahlen seit dem Sturz Saddam Husseins im Jahr 2003.

“Die ersten Ergebnisse werden nach und nach an den Türen der Wahllokale angeschlagen, um sie den Wahlbeobachtern zugänglich zu machen. Doch die Endergebnisse werden noch lange auf sich warten lassen”, erklärt dieser Sprecher der internationalen Wahlbeobachterkommission.

Experten gehen davon aus, dass erste Ergebnisse in einer Woche feststehen werden.
19 Millionen Iraker waren aufgefordert, sich an der Wahl zu beteiligen, die unter besseren Bedingungen stattfand, als die Letzte von 2005.

“2005 gab es keine Wahlregister, ausserdem gab es keine Disziplin. Dieses Mal gab es Kontrollen gegen Wahlbetrug. Daher auch der Einsatz der Wahlkommission, welche den korrekten Verlauf der Wahlen kontrollierte. Unter den Augen der internationalen Wahlbeobachter und der der regierungsunabhängigen Organisationen konnten die Wahlen unter guten Umständen stattfinden”, lautet das positive Fazit der Wahlbeobachter.