Eilmeldung

Eilmeldung

100-Milliarden-Auftrag für Airbus geplatzt

Sie lesen gerade:

100-Milliarden-Auftrag für Airbus geplatzt

Schriftgrösse Aa Aa

Die Hoffnungen von Airbus auf einen historischen Auftrag sind dahin.

Der US-Partner Northrop Grumman stieg aus dem Bieterverfahren für ein rund 100 Milliarden Euro schweres Projekt der US-Luftwaffe zum Bau von Tankflugzeugen aus.

Der US-Flugzeugbauer Boeing bleibt nun der einzige Bieter.

Der Airbus Mutterkonzern EADS hatte im abgelaufenen Geschäftsjahr zudem einen Geschäftseinbruch von 763 Millionen Euro zu verzeichnen.

Der EADS-Vorstandsvorsitzende Louis Gallois allerdings versuchte die positiven Seiten hervorzuheben und sagte:

“Wir haben 2009 498 Flugzeuge geliefert. Ich möchte Airbus dazu gratulieren, wie gut wir mit den Lieferaufträgen für das abgelaufene Jahr zurecht gekommen sind. Zu Beginn des Jahres hätte niemand für möglich gehalten, daß wir 498 Flugzeuge liefern können”, so Gallois.

Der Dienstag war ein schlechter Tag für EADS-Aktionäre.

Sorgen bereitet auch ein weiteres Militärgeschäft.

Die Verluste des abgelaufenen Geschäftsjahres haben auch mit den Verzögerungen beim Bau des Transporters A400M zu tun.