Eilmeldung

Eilmeldung

Geplatzter US-Tankjet-Deal hat politisches Nachspiel

Sie lesen gerade:

Geplatzter US-Tankjet-Deal hat politisches Nachspiel

Schriftgrösse Aa Aa

Das Aus des europäischen Rüstungskonzerns EADS beim Tankjet-Auftrag der US-Luftwaffe wird ein politisches Nachspiel haben. Deutschland hat angekündigt, die angeblich unfairen Wettbewerbsbedingungen bei der Welthandelsorganisation zur Sprache zu bringen.

Der französische Präsident Nicolas Sarkozy kündigte an, sich persönlich einschalten zu wollen, und der Europastaatssekretär Pierre Lellouche erklärte, die Angelegenheit sei in keinster Weise erledigt.

Ein Konsortium aus EADS und dem US-Unternehmen Northrop Grumman hatte sich aus dem Bieterwettbewerb zurückgezogen, weil der US-Konkurrent Boeing bei der Ausschreibung angeblich vervorzugt werde.

Die US-Regierung will den Bau von 179 Tankjets im Wert von mehr als 25 Milliarden Euro in Auftrag geben.