Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Oberhaupt des einflussreichsten Islam-Instituts gestorben


Saudi-Arabien

Oberhaupt des einflussreichsten Islam-Instituts gestorben

Scheich Mohammed Said Tantawi, Oberhaupt des einflussreichsten Islam-Instituts der Welt, ist tot. Nach Angaben ägyptischer Medien starb er nach einem Herzinfarkt während eines Besuchs in Saudi-Arabien.

Der 82-jährige Ägypter war seit 1996 Vorsitzender des Al-Azhar-Institutes in Kairo. Dieses Institut, zu dem auch eine islamische Universität gehört, ist die bedeutendste Institution der sunnitischen Richtung des Islam.

Die Mehrheit der Muslime weltweit sind Sunniten. Das Al-Azhar-Institut wird überwiegend vom ägyptischen Staat finanziert und betreibt Bildungseinrichtungen im ganzen Land.

Im vergangenen Jahr hatte Tantawi eine Kontroverse ausgelöst, als er eine Schülerin zwang, im Klassenraum ihren Gesichtsschleier abzunehmen.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Drogen