Eilmeldung

Eilmeldung

Hoher Besuch für neuen Präsidenten Chiles

Sie lesen gerade:

Hoher Besuch für neuen Präsidenten Chiles

Schriftgrösse Aa Aa

Staatsoberhäupter und Regierungschefs aus aller Welt sind in Chile eingetroffen, um an der Amtseinführung des neugewählten Präsidenten teilzunehmen. Seine lateinamerikanischen Kollegen repräsentieren das ganze politische Spektrum des Kontinents.

Die Feierlichkeiten stehen auch im Zeichen des schweren Erdbebens vor zwei Wochen mit rund 500 Toten. Für die einstige Kolonialmacht Spanien kam Kronprinz Felipe nach Santiago, der Prinz von Asturien: “Es ist eine Ehre für mich, die spanische Delegation anzuführen. Ich hoffe, die Feiern werden so froh sein, wie dies möglich ist bei der Trauer und dem Schmerz nach diesem furchtbaren Erdbeben, dass das Land zerstört hat.”

Der neue, konservative Präsident Chiles, Sebastian Pinera, traf sich zu einem Fußballspiel mit seinem linksgerichteten bolivianischen Kollegen Evo Morales – als Zeichen der Eintracht. Zu seinem Arbeitsprogramm sagte Pinera: “Wir haben keine Zeit zu verlieren, nicht einmal eine Sekunde. Wir müssen nun ganz besonders gute Arbeit leisten. Morgen beginnt eine neue Etappe, in der wir unser Land wieder auf die Beine stellen.”

Auf dem Fußballplatz gelang ihm bereits ein Treffer. Die Partie endete 2:0, das zweite Tor schoss einer von Pineras Söhnen. Auch frühere Fußballspieler beider Länder nahmen an dem Match teil.