Eilmeldung

Eilmeldung

Spanische Geisel wieder zu Hause

Sie lesen gerade:

Spanische Geisel wieder zu Hause

Schriftgrösse Aa Aa

Rund drei Monate nach ihrer Entführung in Mauretanien ist die spanische Entwicklungshelferin Alicia Gámez wieder in Barcelona angekommen. Sie war am Mittwochnachmittag freigelassen worden und ist offenbar bei guter Gesundheit.

Gámez sagte, sie sei glücklich, wieder zu Hause zu sein. Ihr Glück werde vollkommen sein, wenn auch ihre beiden Kollegen freikommen würden. Beide seien bei guter Gesundheit, sie seien gut und mit Respekt behandelt worden. Man habe sich angesichts der schwierigen Situation in der Wüste gut um sie gekümmert.

Gámez war am 29. November 2009 in Mauretanien mit zwei spanischen Kollegen von der Al Qaida im islamischen Maghreb verschleppt worden. Drei Wochen später wurden auch ein Italiener und seine Frau entführt. Die Geiseln werden im Nachbarland Mali festgehalten.

Die Kidnapper rechtfertigten die Entführung mit dem militärischen Engagement Spaniens und Italiens in Ländern wie Afghanistan. Die Salafistengruppe für Predigt und Kampf (GSPC) hatte sich 2006 in Al Qaida im islamischen Maghreb umbenannt.