Eilmeldung

Eilmeldung

Massendemonstrationenn der Opposition in Thailand

Sie lesen gerade:

Massendemonstrationenn der Opposition in Thailand

Schriftgrösse Aa Aa

In Thailand haben die Roten – das sind die Anhänger des gestürzten Ministerpräsidenten Thaksin Shinawatra – mit Massenprotesten begonnen. An diesem Wochenende will die Opposition bis zu eine Million Demonstranten in die
Hauptstadt bringen. Und nicht nur in Bangkok, auch andernorts wurden Proteste gegen die Regerung angekündigt.

Ihn wollen sie wieder im Amt sehen: Thaksin Shinawatra, der 2006 gestürzt wurde. Der gegenwärtige Regierungschef wird symbolisch bestraft. Abhisit Vejjajiva hat wegen der angekündigte Proteste gegen seine Regierung eine Reise nach Australien und Neuseeland abgesagt. Seine Anhänger kleiden sich gewöhlich gelb, die Anhänger der Opposition tragen Rot.
Die Regierung warnte vor möglichen Ausschreitungen bei der Demonstration.

Am Dienstag beschloss das Kabinett, Bangkok und Umgebung unter Militäraufsicht zu stellen. Dafür wurde das “Gesetz über die Innere Sicherheit” aktiviert. Demonstranten können nun für 30 Tage festgenommen werden.

Die einstige Regierungschef Thaksin Shinawatra lebt seit 2006 im Exil in London. Vor zwei Wochen ordnete ein Gericht in Thailand die Beschlagnahmung von mehr als der Hälfte seines Milliardenvermögens an.