Eilmeldung

Eilmeldung

Konservative verlieren Zustimmung

Sie lesen gerade:

Konservative verlieren Zustimmung

Schriftgrösse Aa Aa

In Frankreich hat das bürgerlich-rechte Regierungslager bei einem der wichtigsten Stimmungstests der Amtszeit von Präsident Nicolas Sarkozy eine Niederlage erlitten. In der ersten Runde der Regionalwahlen kam seine Partei auf 26 Prozent.

Dazu Frankreichs Premierminister Fillon: “Es ist noch alles offen, denn die Wähler gehören ja nicht einer bestimmten Partei. Nächsten Sonntag muss jeder einzelne von Ihnen eine Partei und ein Programm für seine Region wählen.”

Die Gewinnerin dieses ersten Wahlgangs ist die Vorsitzende der Sozialisten Martine Aubry. Ihre Partei ist mit rund 30 % die stärkste politische Kraft in Frankreich.

“Die Franzosen haben mit großer Mehrheit für die Linke gestimmt und die Sozialisten liegen dabei weit vorne,“sagte sie.“Sie haben damit ihre Ablehnung eines gespaltenen, verängstigten, geschwächten Frankreichs zum Ausdruck gebracht. Sie wollen vor allem ein gerechteres und stärkeres Frankreich”

Zu den Gewinnern dieser Wahl gehört auch die Grünen-Chefin Cécile Duflot. Das Parteienbündnis Europe Ecologie holte landesweit 12,5% der Stimmen und konnten sich damit als drittstärkste Kraft in Frankreich etablieren.

Auch die rechtsextreme Front National von Jean Marie Le Pen konnte mit knapp 12 Prozent der Stimmen einen deutlichen Stimmenzuwachs verzeichnen.

Relativiert werden müssen Erfolge und Niederlagen bei dieser Wahl jedoch durch die extrem niedrige Wahlbeteiligung. Mit nicht einmal 47 Prozent erreichte sie ein Rekordtief.