Eilmeldung

Eilmeldung

Folter-TV schockiert Frankreich

Sie lesen gerade:

Folter-TV schockiert Frankreich

Schriftgrösse Aa Aa

Inwieweit kann Fernsehen manipulieren? Kann Fernsehen Menschen dazu bringen, andere Menschen zu quälen oder gar in Todesgefahr zu bringen? Glaubt man dem Dokumentarfilm “Das Spiel des Todes”, der heute abend im französischen Fernsehen läuft, lautet die Antwort ganz klar: Ja.
Bis zu 460 Volt konnten die Kandidaten eines fiktiven TV-Quiz ihren Mitspielern verbreichen. Die meisten taten es. Autor Christophe Nick sagt, es gehe um die Vorstellung von Macht; aber mehr als um das Individuum, das auf ganz allein auf einer Bühne stehe, ohne dass ihm jemand sage: “He, was machst Du da? Siehst Du nicht, was sie mit Dir machen? Du bist allein, und wenn Du allein und mit einer Macht konfrontiert bist, die ihre Autorität missbraucht, dann wirst Du sehr leicht manipulierbar. Die meisten haben gehorcht.”

Für die Pilot-Folge zur fiktiven Show “ZoneXtreme” wurden 80 Kandidaten gecastet. Sie sollten in dem Fall, dass ihr Mitspieler eine Frage falsch beantwortet, diesen mit immer höheren Stromstößen bestrafen – bis zu 460 Volt – was tödlich sein kann. Das Opfer wurde von einem Schauspieler gemimt, und trotz allen Jammerns – die meisten Kandidaten waren zum Äußersten bereit.

Auch der Sozialpsychologe Jean-Léon Beauvois zeigt sich überrascht: Er habe nie an die Macht des Fernsehens geglaubt, an Einfluss schon. Aber er sei überrascht darüber, dass man die Leute so weit bringen könne, anderen solche Schmerzen zuzufügen. Neu ist das nicht: Anfang der 60er-Jahre des vergangenen Jahrhunderts führte der amerikanische Psychologe Stanley Milgram ein ähnliches Experiment an der Yale-University durch. Sein Ansatz 1963 war die Frage, wie haben die Nazis in Deutschland Menschen manipulieren können und sei so etwas auch in einer demokratischen Gesellschaft möglich. Das Ergebnis schockierte Amerika. Auch damals sagte Milgram seinen Kandidaten sagte er, sie könnten eine andere Gruppe von Probanden mit Stromstößen von bis zu 450 Volt “bestrafen”. Seinerzeit brachen von 40 Versuchspersonen lediglich 14 ab.

Beim Dokumentarfilm heute abend im französischen Fernsehen gingen von 80 Kandidaten 64 bis zum Äußersten.