Eilmeldung

Eilmeldung

Schleier-Monologe - oder verschleierte Monologe ?

Sie lesen gerade:

Schleier-Monologe - oder verschleierte Monologe ?

Schriftgrösse Aa Aa

In “Monologues Voilés” – “Schleier-Monologe” – oder “verschleierte Monologe” – zertrümmert die niederländische Schauspielerin und Autorin Adelheid Roosen Tabus – getreu dem Modell der vor mehr als 10 Jahren in New York entstandenen “Vagina-Monologe”.

Roosens Stück entstand im Jahr 2008 und fasst Bekenntnisse und Erkenntnisse von mehr als 70 Frauen zwischen 17 und 85 Jahren zusammen, die aus muslimischen Ländern stammen und in den Niederlanden leben.

Hassiba Halabi, eine der Schauspielerinnen:

“Das war ein Austausch zwischen Frauen … sie sprachen von ihrer Intimität, ihrer Sexualität, ihren Probleme, ihren Freuden und Sorgen, weil sie es anderen Frauen erzählen konnten. Auf diese Weise haben wir einen intimen Einblick in das, was muslimische Frauen unter sich ausmachen.”

Mit Witz und Ernst erzählt das Stück von der Intimität hinter dem Schleier: von der Vergewaltigung bis zur Mutterschaft, dazwischen ein Schuss Begehren. All diese Fragen werden ohne falsche Bescheidenheit oder Anbiederei angepackt und immer mit Gefühl.

In die Monologe sind Passagen aus dem Koran eingestreut, die sich gegen Klischees wenden. So heißt es zum Beispiel an einer Stelle, dass Frauen keinen Mann heiraten sollen der ihnen gegen den Strich geht….

Hassiba Halabi:

“Wir sprechen auch von Beschneidung, Zwangs-, und Scheinehen. Wir reden über pure Sexualität ….und was der Koran erlaubt. Der Koran gibt zum Beispiel ein Recht auf Liebe – unabhängig von der Fortpflanzung….”

In mehr als einer Stunde wechseln sich zarte und leichte Monologe ab mit manchmal groben und gewagten Sequenzen. So deklinieren die vier Schauspielerinnen unter anderem die verschiedenen Varianten von Jungfernhäutchen durch. Und die Mythen über die Hochzeitsnacht gleich mit.

Für die Mitwirkenden heißt das Thema des Stücks: Kampf gegen Vorurteile, auf beiden Seiten des Schleiers …

Hassiba Halabi:

“Eine muslimische Frau ist nicht unbedingt eine unterwürfige Frau, eine traurige oder unterdrückte Frau. Sie ist in erster Linie eine Frau. Und dann erst eine Muslimin.”