Eilmeldung

Eilmeldung

Höheres Handelsbilanzdefizit in der Eurozone

Sie lesen gerade:

Höheres Handelsbilanzdefizit in der Eurozone

Schriftgrösse Aa Aa

Die Handelsbilanz der Eurozone hat zum Jahresauftakt ein höheres Defizit aufgewiesen als erwartet. Im Handel mit Drittländern verzeichnete die Eurozone ersten Schätzungen zufolge auf nicht-saisonbereinigter Basis einen Negativsaldo von 8,9 Milliarden Euro nach einem Überschuss von 4,1 Milliarden Euro im Vormonat. Im Vergleich Januar des Vorjahres sank das Defizit allerdings – damals lag es bei minus 12,9 Milliarden Euro.