Eilmeldung

Eilmeldung

Ban Ki Moon reist in Nahen Osten

Sie lesen gerade:

Ban Ki Moon reist in Nahen Osten

Schriftgrösse Aa Aa

Nach den erneuten Luftangriffen der israelischen Armee auf Gaza in der vergangenen Nacht, ist UN-Generalsekretär Ban Ki Moon im Nahen Osten eingetroffen. Bei den Angriffen seien bei Rafah mehr als zehn Menschen verwundet worden, berichteten Augenzeugen. Am Donnerstag war bei einem Raketenangriff militänter Palästinenser auf ein Kibbuz in der Nähe des Gazastreifens ein thailändischer Arbeiter getötet worden.

Einen Tag nach den Gesprächen des Nahost-Quartetts in Moskau machte Ban Ki Moon nach einem Treffen mit dem palästinensischen Regierungschef Salam Fayyad noch einmal die Forderungen an Israel klar: “Jegliche Siedlungsaktivitäten in den besetzten Gebieten sind illegal. Sie müssen aufhören. Diese Position hat das Quartett gestern erneut bestätigt, und mich betrifft das, was in Hebron Jerusalem und in anderen Städten passiert, ebenfalls. Ich fordere alle Partein zu gegenseitigem Respekt auf und trete für den Frieden ein”, so der UN-Generalsekretär. Ban wird an diesem Samstagabend in Jerusalem zu Gesprächen mit Israels Präsident Shimon Perez erwartet. eben dem Siedlungsstopp fordern die Vereinten Nationen, die EU die USA und Russland neue Gespräche zwischen Israelis und Palästinensern, sowie die Schaffung eines Palästinenserstaates in den nächsten zwei Jahren. Die Palästinenser begrüssten diesen Plan, Israel lehnt die Forderung nach einem Ende des Wohnungsbaus im arabischen Ostteil Jerusalems jedoch weiter ab.