Eilmeldung

Eilmeldung

Dritter Streiktag bei British Airways

Sie lesen gerade:

Dritter Streiktag bei British Airways

Schriftgrösse Aa Aa

Am dritten Tag des Streiks bei British Airways ist noch keine Lösung in Sicht. Eine Einigung sei jedoch wichtig, betonten beide Seiten. Das Kabinenpersonal der britischen Fluggesellschaft ist seit Samstag im Ausstand, um ein Sparprogramm zu stoppen. Nach Angaben von British Airways fielen zwar rund eintausend Flüge aus, dank eines Notfallplans verlief der Flugverkehr insgesamt aber vergleichsweise gut. Die Gewerkschaft hingegen spricht von Millionenverlusten. “Es genügt, sich auf dem Flughafen umzusehen, um zu verstehen, wie viele Maschine nicht fliegen”, so einer der Gewerkschaftsführer. “Es genügt zu wissen, wie viele Passagiere tatsächlich an Bord sind. Es genügt, zu wissen, was es British Airways kostet, die Maschinen anderer einzusetzen.” Die Gesellschaft charterte unter anderem Maschinen des konkurrierenden Billigfliegers Ryanair. Der Protest der Streikenden richtete sich vor allem gegen den Chef des Unternehmens, Willie Walsh. Eine zweite Streikrunde soll am Samstag beginnen und vier Tage dauern.