Eilmeldung

Eilmeldung

Kabel Deutschland ist an der Börse

Sie lesen gerade:

Kabel Deutschland ist an der Börse

Schriftgrösse Aa Aa

Es gibt etwas zu feiern bei Kabel Deutschland, nämlich einen weitgehend gelungenen Börsengang. Zu Handelsbeginn am Montag stieg die Aktie des Unternehmens um 3,8 Prozent. In der Vorwoche hatte Kabel Deutschland 34 Millionen Aktien für 22 Euro pro Stück verkauft. Am Morgen konnte bereits ein erster Anstieg verkündet werden. “Erster Kurs Kabel Deutschland”, hieß es da: “22,50 Euro.”

Vorstandschef Adrian von Hammerstein sprach von einer “soliden Aktionärsbasis” und ist stolz auf sein Unternehmen: “Kabel Deutschland hat ein Geschäftsmodell, das sich auch in der Krise als konjunkturresistent erwiesen hat. Wir können ein zweistelliges Wachstum vorweisen, wir sind in Fernsehen, Internet und Telefonie tätig, alles Wachstumsmärkte.”

Dabei waren die Voraussetzungen für den Börsengang eigentlich gar nicht so gut: Kabel Deutschland hat knapp drei Milliarden Euro Schulden und musste zuletzt Verluste verzeichnen. Geld aus dem Börsengang erhält das Unternehmen nicht; die Einnahmen sollen komplett an die Eigentümer gehen. Vor kurzem wurde noch über den Verkauf des Kabelnetzbetreibers diskutiert.