Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Britisch-israelische Verstimmungen


welt

Britisch-israelische Verstimmungen

Der Diplomat, den Großbritannien in der Affäre um den Hamas-Mord in Dubai ausgewiesen hat, war offenbar ein Agent des israelischen Geheimdienstes.
Dabei soll es sich um das ranghöchste Mitglied des Mossad in London handeln.

Ein Mitglied der radikal-islamischen Palästinenserorganisation Hamas war am 19. Januar in einem Hotel in Dubai umgebracht worden.
Die Täter hatten dabei gefälschte europäische Pässe verwendet, darunter zwölf britische. Die Regierung in London beschuldigt den
Mossad der Fälschungen. Israel hat eine Verwicklung in den Mord allerdings zurückgewiesen und der britischen Regierung vorgeworfen, mit der Ausweisung lediglich muslimische Stimmen für die anstehenden Parlamentswahlen einfangen zu wollen.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Frostiger Empfang für Netanjahu im Weißen Haus