Eilmeldung

Eilmeldung

Drei Milliarden Wahlgeschenk vom Schatzkanzler

Sie lesen gerade:

Drei Milliarden Wahlgeschenk vom Schatzkanzler

Schriftgrösse Aa Aa

Mit knapp drei Milliarden Euro will der britische Schatzkanzler Alistair Darling die Wirtschaft ankurbeln – und die Wahlaussichten für Labour verbessern. In seinem letzten Staatshaushalt vor den Unterhauswahlen kündigte Darling am Dienstag das Wachstumspaket an und versprach gleichzeitig eine geringere Neuverschuldung.

“Der Haushalt soll zu langfristigem Wohlstand führen. Sein Kern ist ein einmaliges 2,5 Milliarden Wachstumsprogramm, das kleinen Unternehmen bei Innovationen helfen und in die nationale Infrastruktur und Schlüsselfähigkeiten investieren soll”, erklärte Schatzkanzler Darling. Außerdem versprach Darling weniger Schulden aufzunehmen als bislang geplant.

Oppositionsführer David Cameroon wirft Labour die Rekordverschuldung vor. “Er hat bei seinem Amtsantritt unsere Vorschläge für die Erbschaftssteuer kopiert, jetzt kopiert er bei seinem Abtritt unsere Senkung der Grunderwerbssteuer. Neue Ideen kommen nur von uns, von Labour kommen Schulden, Verschwendung und Steuern”.

Zwar will der Schatzkanzler knapp 12 Milliarden Euro weniger Schulden machen als bislang vorgesehen, doch für die Konservativen verweisen auf den Schuldenberg den Labour angehäuft hat, umgerechnet 1 Billion Euro.