Eilmeldung

Eilmeldung

Ex-Samsung-Chef kehrt ins Management zurück

Sie lesen gerade:

Ex-Samsung-Chef kehrt ins Management zurück

Schriftgrösse Aa Aa

Vom Firmenboss zum gerichtlich verurteilten Kriminellen zum Vorstandsvorsitzenden: Das ist die Karriere des heute 68-jährigen Lee Kun Hee. Im Vorjahr war der frühere Samsung-Chef wegen Steuerhinterziehung zu drei Jahren Haft auf Bewährung und einer Millionen-Geldstrafe verurteilt worden. Nun ist er wieder da und übernimmt auf Ansuchen ranghoher Manager den Posten als Vorstandschef bei Samsung. Eine Entwicklung, die Analysten durchaus positiv bewerten. “Von der Rückkehr von Lee Kun Hee erwarten wir neue Arbeitsplätze, Expansion, Investitionen, eine Belebung und Beschleunigung des Unternehmens”, erläutert Marktexperte Shim Jae-youb. “Daher ist das ein positiver Impuls für den Aktienmarkt.”

Samsung Electronics ist mit einem Jahresumsatz von mehr als 75 Milliarden Euro das wichtigste Unternehmen Südkoreas. Lee, der Sohn des Firmengründers, hatte den Konzern vor seiner Verurteilung 20 Jahre lang geführt. Vergangenen Dezember war er vom Präsidenten in Zusammenhang mit der Olympia-Bewerbung Südkoreas begnadigt worden: Man nahm nicht ganz zu Unrecht an, dass ein IOC-Mitglied Lee Kun Hee einiges bewegen würde können. Seither hatte Lee immer wieder angedeutet, ins Samsung-Management zurückkehren zu wollen.