Eilmeldung

Eilmeldung

Kundus-Angriff: Merkel wusste von zivilen Toten

Sie lesen gerade:

Kundus-Angriff: Merkel wusste von zivilen Toten

Schriftgrösse Aa Aa

Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel hat wenige Stunden nach dem Luftanschlag in Afghanistan von toten Zivilisten gewusst. Der Spiegel berichtet, das Kanzleramt sei per Mail vom Bundesnachrichtendienst informiert gewesen. Merkel hatte wochenlang keine klare Aussage hierzu gemacht.

Ex-Verteidigungsminister Franz Josef Jung wies Vertuschungvorwürfe in der sogenannten Kundus-Affäre entschieden zurück und rechtfertigte den Angriff: “Ich frage mich oft, wenn es den Taliban gelungen wäre, einen derartigen Anschlag gegen uns durchzuführen und wir 60 tote deutsche Soldaten zu verzeichnen hätten, welche Diskussion wir ansonsten hätten.”

Jung sagte, er habe zwei Tage nach dem Angriff am 6. September von zivilen Opfern gesprochen, nachdem es einen Bericht in der “Washington Post” gegeben habe und die Kanzlerin “in Sorge” gewesen sei.

Jung war nach dem Luftschlag unter Druck geraten und wenige Wochen später von seinem neuen
Amt als Arbeitsminister zurückgetreten.

Der jetzige Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg soll am 22. April aussagen.