Eilmeldung

Eilmeldung

Tom Tailor mit unspektakulärem Börsenstart

Sie lesen gerade:

Tom Tailor mit unspektakulärem Börsenstart

Schriftgrösse Aa Aa

Wenige Tage nach Kabel Deutschland hat auch das deutsche Textilunternehmen Tom Tailor seine Börsenpremiere gefeiert, allerdings in etwas kleinerem Maßstab. Die Aktien starteten exakt zum Ausgabepreis von 13 Euro. Insgesamt hatte Tom Tailor alle angebotenen elf Millionen Anteilscheine untergebracht und 143 Millionen Euro eingenommen – und das freut Vorstandschef Dieter Holzer. “Wir sind sehr zufrieden”, meinte er. “Das ist ein wichtiger Tag für Tom Tailor, für das Unternehmen, für die Mitarbeiter. Natürlich haben wir damit auch die Möglichkeit geschaffen, Tom Tailor deutlich nach vorne zu entwickeln, mit der Expansion Geschwindigkeit aufzunehmen und unser Wachstum zu beschleunigen. Tom Tailor ist eine Wachstums-Story.”

Händler beurteilten den Börsenstart von Tom Tailor als unspektakulär. Der Aktienerlös soll zum größten Teil zur Entschuldung des Unternehmens verwendet werden – immerhin betrugen die Schulden des Textilunternehmens zu Jahresende knapp 200 Millionen Euro. Rund 20 Millionen sind für eine Expansion des Geschäfts vorgesehen.