Eilmeldung

Eilmeldung

Tote bei Kämpfen im Gazastreifen

Sie lesen gerade:

Tote bei Kämpfen im Gazastreifen

Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem tödlichen Zusammenstoß zwischen israelischen Soldaten und Kämpfern der Qassam-Brigaden haben im Flüchtlingslager Dschabalija im Gazastreifen hunderte Anhänger der islamistischen Hamas demonstriert. Bei dem Zwischenfall waren zwei Mitglieder des bewaffenten Arms der Hamas getötet und drei weitere verletzt worden. Hamas-Sprecher Muschir al-Masri bezeichnete die Aktion am Grenzzaun des Gazastreifens zu Israel als “erfolgreich”. Die Operation der Qassam-Brigaden sei eine “natürliche Reaktion, um sich gegen die Aggression des zionistischen Feindes zu wehren, der in den Gazastreifen eindringen wollte, um unsere Kämpfer zu umzingeln”. Nach Angaben der israelischen Armee wurden bei dem ersten direkten Zusammenstoß zwischen israelischen Soldaten und bewaffneten Mitgliedern der Hamas seit dem Gaza-Krieg vor 14 Monaten ein Offizier und ein Soldat getötet. Zwei weitere Soldaten seien verletzt worden. Nach palästinensischen Angaben haben die Militanten am Grenzzaun im südlichen Gazastreifen bei Chan Junis eine Bombe gezündet. Danach hätten israelische Soldaten auf die Gruppe geschossen. Die Lage im Grenzgebiet hat sich in den vergangenen Tagen wieder zugespitzt. Militante Palästinenser feuerten mehr als zwei Dutzend selbst gebaute Raketen auf Israel ab. Ein thailändischer Landarbeiter kam bei einem Angriff ums Leben. Im Gegenzug bombardierten israelische Kampfflugzeuge Schmugglertunnel im Gazastreifen.