Eilmeldung

Eilmeldung

Vulkan Katla spuckt weiter Asche und Lava

Sie lesen gerade:

Vulkan Katla spuckt weiter Asche und Lava

Schriftgrösse Aa Aa

In Island spuckt der Vulkan Katla am Eyjafjalla-Gletscher weiter Asche und Lava. Wissenschaftler beobachten den Vulkan nun weiter, die Wahrscheinlichkeit für einen weiteren Ausbruch halten sie aber eher für gering. Auch die Wahrscheinlichkeit von Überschwemmungen durch Schmelzwasser im südlichen Island als gering eingestuft. Der Katla war am vergangenen Sonntag zum ersten Mal seit 1823 wieder ausgebrochen. 700 meist auf einsamen Bauernhöfen rund um den Gletscher lebende Isländer mussten nach dem ersten Alarm ihre Häuser im südlichen Teil der Atlantikinsel verlassen, konnten aber wieder zurückkehren. Island ist durch vulkanische Aktivitäten entstanden. Von insgesamt 140 Vulkanen sind 30 noch aktiv. Tote gab es zuletzt 1783, als beim einzigen Ausbruch des Laki 9000 Menschen ums Leben kamen.