Eilmeldung

Eilmeldung

Epochenwechsel am Automarkt

Sie lesen gerade:

Epochenwechsel am Automarkt

Schriftgrösse Aa Aa

Erstmals geht mit Volvo eine angesehene europäische Traditions-Marke komplett in chinesische Hände über. Der Volvo-Mutterkonzern Ford und der chinesische Autobauer Geely unterzeichneten nun in Göteborg den Verkaufsvertrag für den schwedischen Hersteller. Der Kaufpreis soll bei umgerechnet 1,3 Milliarden Euro liegen.

Geely ist Chinas größter privat betriebener Autohersteller. Der künftige Volvo-Eigner will die bisherige Produktion durch den Absatz auf dem eigenen Riesenmarkt innerhalb weniger Jahre verdoppeln. Für den dortigen Verkauf soll vor den Toren Pekings eine komplett neue Fabrik gebaut werden. Die bisherige Fertigung in Schweden und in Belgien mit insgesamt gut 20.000 Mitarbeitern soll dabei unverändert weitergeführt werden.