Eilmeldung

Eilmeldung

Papst eröffnet Karwoche

Sie lesen gerade:

Papst eröffnet Karwoche

Schriftgrösse Aa Aa

Papst Benedikt XVI. hat auf dem Petersplatz in Rom die Karwoche eröffnet. Die Palmsonntags-Prozession der Kardinäle und Bischöfe mit dem Papst an der Spitze endet traditionell am Altar vor dem Petersdom und erinnert an den Einzug Jesu in Jerusalem. In seiner Predigt sprach Benedikt zwar nicht von dem Mißbrauchs-Skandal, doch einige seiner Worte nahmen offenbar Bezug darauf: Christus führe die Menschen zu Reinheit und Größe, zu einem Leben in der Wahrheit, und zum Mut, sich nicht vom Klatsch und Tratsch der vorherrschenden Meinung einschüchtern zu lassen.

Der Papst rief die Jugend auf, in der Nachfolge Christi Hilfsbereitschaft gegenüber Leidenden und Alleingelassenen zu zeigen. Viele jugendliche Teilnehmer zeigten sich beeindruckt. “Ich bin nicht enttäuscht. Ich bin völlig einverstanden mit dem, was der Papst gesagt hat. Wir wollen uns im Glauben bestärken lassen, all das andere interessiert uns nicht.” Und eine Amerikanerin erklärte: “Er leistet großartige Arbeit. Das, was geschehen ist, ist wirklich tragisch, aber er ist damit sehr gut umgegangen.”

Unterdessen wurden von US-Medien neue Enthüllungen über Missbrauchsfälle verbreitet, und zugleich wurde bekannt, dass Vertreter des Vatikans demnächst Vorladungen amerikanischer Gerichte erhalten könnten.