Eilmeldung

Eilmeldung

Spanien: Kampf um den Stierkampf

Sie lesen gerade:

Spanien: Kampf um den Stierkampf

Schriftgrösse Aa Aa

“La tortura no es cultura!” – “Folter ist keine Kultur!” – mit diesem Ruf sind Tausende Stierkampf-Gegner durch die Straßen von Madrid gezogen. Hintergrund ist der Plan der Regionalregierung der spanische Hauptstadt, die ‘corrida’ zum ‘schützenswerten Kulturgut’ zu erklären.

Im Kampf um den Stierkampf mobilisiert zur Zeit ganz Spanien Ideologie und Moral. Auch König Juan Carlos mischte sich kürzlich in die Debatte – um das Ritual zu verteidigen. Doch es geht auch um einen politischen Streit: Der Plan der Madrider Regionalregierung ist vor allem einen Reaktion auf einen Vorstoß im nach Autonomie strebenden Katalonien: dort wird der Stierkampf wahrscheinlich bald gesetzlich verboten.