Eilmeldung

Eilmeldung

Kreml kündigt Vernichtung der Terroristen an

Sie lesen gerade:

Kreml kündigt Vernichtung der Terroristen an

Schriftgrösse Aa Aa

Der russische Präsident Dmitri Medwedew hielt für die Opfer des Anschlags eine Schweigeminute ab. Er kündigte an, den harten Kurs seiner Regierung gegen Terroristen fortzusetzen und schlussfolgerte, dass die Sicherheitsvorkehrungen noch nicht ausgereicht hätten. Medwedew ordnete daher für das ganze Land verschärfte Sicherheitsmaßnahmen an. “Wir müssen wachsam bleiben. Es ist ganz offensichtlich, dass Anschläge dieser Art immer genauestens vorbereitet und so organisiert werden, dass sie eine größtmögliche Zahl von Personen treffen können. Ihr Ziel ist, politische und soziale Instabilität herbeizuführen.”

Auf den Bahnstrecken der Hauptstadt und auch auf den Flughäfen wurden die Einsatzkräfte in Alarmbereitschaft versetzt. Russland wird immer wieder von schweren Terroranschlägen erschüttert, doch die ereignen sich zumeist im Nordkaukasus, fern der russischen Hauptstadt.

Regierungschef Wladimir Putin äußerte sich per Videoschaltung in Sibirien: “Ich bin sicher, dass die Sicherheitsorgane alles tun werden, um die Verbrecher aufzuspüren und zu bestrafen. Die Terroristen werden vernichtet werden.”

Das Oberhaupt der russisch-orthodoxen Kirche, Patriarch Kyrill, erklärte, die Banditen würden der Strafe Gottes nicht entkommen. Er forderte die Russen auf, sich angesichts der Bedrohung durch den Terrorismus fester zusammenzuschließen.