Eilmeldung

Eilmeldung

Viele Moskauer fürchten Terrorwelle

Sie lesen gerade:

Viele Moskauer fürchten Terrorwelle

Schriftgrösse Aa Aa

Viele Moskauer befürchten, dass nun die Hauptstadt von einer Terrorwelle heimgesucht werden könnte. Schon in der Vergangenheit gab es in Moskau Blutbäder: Wohnhäuser, ein Markt und ein Musicaltheater waren Anschlagsziele.

Lange Zeit galt die Lage im russischen Kernland als stabil – bis zum vergangenen November, als der “Newski Express” zwischen Moskau und St. Petersburg nach einem Sprengstoffanschlag entgleiste, 26 Menschen starben.

Inzwischen hat die Moskauer U-Bahn den regulären Betrieb wieder aufgenommen. Nach den Anschlägen war der Betrieb auf der betroffenen Linie unterbrochen. Auf den Straßen kam zum Stau, und Taxifahrer forderten das Zehnfache des üblichen Preises.