Eilmeldung

Eilmeldung

Alarmbereitschaft nach Moskauer Attentat

Sie lesen gerade:

Alarmbereitschaft nach Moskauer Attentat

Schriftgrösse Aa Aa

In den USA haben die Behörden ihre Sicherheitsmassnahmen verstärkt- in Reaktion auf die Anschläge in Moskau. In New York durchkämmten Beamte mehrere U-Bahn-Stationen und Bahn-Depots mit Spürhunden. Im Gesamten Netz der U-Bahn und in den Fernbahnhöfen wurden die Streifen verdoppelt. Auch in Washington sind die Sicherheitskräfte in Alarmbereitschaft.

US-Außenministerin Hillary Clinton sagte, man habe den selben Feind vor sich, sei es nun in einer U-Bahn in Moskau oder London, in einem Vorortzug in Madrid oder in einem New Yorker Bürogebäude. Die Attentäter zielten nicht nur auf Amerkaner, sondern auf alle, die nicht ihre Ansichten teilten.

Die Anschläge in Moskau hängen vermutlich mit dem Konflikt im Nordkaukasus zusammen und haben daher keinen Bezug zu Al Kaida – die die USA nach wie vor als größte Bedrohung ansehen. Die US-Behörden verschärfen aber nach jedem Anschlag auf eine U-Bahn weltweit sofort routinemässig ihre Sicherheitsmassnahmen.