Eilmeldung

Eilmeldung

Geld für Haiti

Sie lesen gerade:

Geld für Haiti

Schriftgrösse Aa Aa

Für das von einem Erdbeben zerstörte Haiti werden auf der Wiederaufbaukonferenz am Mittwoch in New York Vertreter aus circa 100 Staaten erwartet.

Die Vereinten Nationen und die USA erhoffen sich von dem Treffen Spenden in Höhe von 2,8 Milliarden Euro für die kommenden 18 Monate.

Langfristig dürfte der Bau neuer Schulen, Krankenhäuser, Regierungs- und Verwaltungsgebäude bis zu 8 Milliarden Euro erfordern, so die Administratorin des UN-Entwicklungsprogramms, Helen Clark.

Auch Massnahmen im Gesundheits- und Bildungswesen sowie in Landwirtschaft, Gewerbe und Industrie müssten mit diesen Geldern unterstützt werden.

Schon vor der jüngsten Katastrophe war Haiti seit Jahren das ärmste Land der westlichen Hemisphäre.

Das verheerende Beben am 12. Januar hatte weite Teile der Hauptstadt Port-au-Prince und des Karibikstaates dem Boden gleichgemacht und mehr als 220 000 Todesopfer gefordert.