Eilmeldung

Eilmeldung

Sport ist Mord - vor allem in Südeuropa

Sie lesen gerade:

Sport ist Mord - vor allem in Südeuropa

Schriftgrösse Aa Aa

Laut einer Eurobarometer-Umfrage lassen nur 40 Prozent der EU-Bürger regelmäßig ihre Muskeln spielen. Spitzenreiter sind die Iren: Jeder Fünfte macht sich fünf Mal pro Woche fit.

Insgesamt gilt ein Nord-Südgefälle: Je südlicher der Breitengrad, desto verbreiteter das dolce farniente. Die größten Müßiggänger sind die Griechen, die Bulgaren und die Italiener – so das Ergebnis der Eurobarometer-Umfrage, das bei der Kommission in Auftrag vorgestellt wurde.

Der UEFA-Präsident Michel Platini, der bei der Vorstellung der Umfrage auch anwesend war, bestätigte das als ehemaliger Spieler von Juventus Turin: Die Italiener seien zumindest mit dem Mund ganz vorn dabei, wenn es um Sport und insbesondere um Fußball gehe.

Insgesamt zeigte sich die Kommisson mit den Ergebnissen zufrieden. Von nun an will sie mit einer Initiative auch die Passivsportler zu mehr Bewegung anspornen: Denn ist eine alternende Gesellschaft bei besserer Gesundheit, gehen auch die Kosten für das teuere Gesundheitssystem zurück.