Eilmeldung

Eilmeldung

Weitere Regionen an Berlusconi

Sie lesen gerade:

Weitere Regionen an Berlusconi

Schriftgrösse Aa Aa

Das Mitte-Rechts-Lager des italienischen Regierungschefs Silvio Berlusconi ist bei den Regionalwahlen überraschend als Sieger hervorgegangen.

Die konservative Regierungskoalition nahm der Linken die beiden südlichen Regionen Kalabrien und Kampanien ab.

In Latium gewann Renata Polverini gegen die favorisierte linke Kandidatin Emma Bonino.

Die Lega Nord siegte in Norditalien und im Piemont und dürfte damit ihre Macht im Regierungsbündnis gestärkt haben.

Damit blieb bei den italienischen Regionalwahlen der Frankreich-Effekt aus; im Gegensatz zu Nicolas Sarkozy geht Regierungschef Berlusconi trotz der geringen Wahlbeteiligung gestärkt in die nächsten Monate.