Eilmeldung

Eilmeldung

"Kampf der Titanen" - Sandalenfilm in 3D

Sie lesen gerade:

"Kampf der Titanen" - Sandalenfilm in 3D

Schriftgrösse Aa Aa

Im “Kampf der Titanen” geht es um Macht: Männer kämpfen gegen Könige, Könige gegen Götter und der Krieg der Götter untereinander droht die Welt zu zerstören. Perseus, gespielt von Sam Worthington, ist ein Gottessohn, wurde jedoch als Mensch aufgezogen. Mit einer Gruppe tollkühner Krieger wagt er sich in die Unterwelt. Hollywood bringt das epische Abenteuer in 3D auf die Leinwand.

Zur Weltpremiere des Streifens auf dem Leicester Square in London fanden sich der Regisseur Louis Leterrier und die Stars des Films auf dem roten Teppich ein. Der Hauptdarsteller Sam Worthington ist nach seiner Rolle in “Avatar-Aufbruch nach Pandora” zum zweiten Mal bei einem 3D-Spektakel dabei:
“Es ist ein lustiger, wilder Film, man sollte ihn nicht allzu ernst nehmen, er passt zu Popcorn und ist ein Sommer-Blockbuster. 3D ist ein großartiges Mittel für Regisseure, um Geschichten zu erzählen und das Publikum mitzureißen. Unser Job ist es den Zuschauern für ihr Geld was zu bieten.”
Der Kampf der Titanen ist eine Neuverfilmung des Sandalenfilm-Klassikers von 1981, dem letzten Werk des Altmeisters der Stop-Motion Tricktechnik Ray Harryhausen. Die Neuauflage verlässt sich auf Computer, die neueste 3D-Technik und natürlich auf das Können der Schauspieler. Alexa Davalos verkörpert die schöne Prinzessin Andromeda: “Ich begeistere mich für griechische Mythologie sowie für Geschichte und lese viel über die Vergangenheit. Ich hätte nie gedacht, dass ich sie eines Tages in 3D sehen würde.”

In Deutschland, Österreich und in der Schweiz startet der “Kampf der Titanen” am 9. April in den Kinos.