Eilmeldung

Eilmeldung

Wird die Burka in Europa verboten?

Sie lesen gerade:

Wird die Burka in Europa verboten?

Schriftgrösse Aa Aa

Belgiens Parlamentarier haben den Weg für ein Burka-Verbot in der Öffentlichkeit frei gemacht. Der Innenausschuss des Parlaments stimmte einstimmig für den entsprechenden Gesetzentwurf. Sollte das Plenum am 22. April folgen, hätte Belgien als erstes Land in Europa den Ganzkörperschleier aus der Öffentlichkeit verbannt.

Als Argument führen die belgischen Abgeordneten neben der Würde der Frau und demokratischen Prinzipien vor allem Fragen der Sicherheit an – in der Öffentlichkeit soll ein Bürger auch identifizierbar sein.

Über ähnliche Gesetzesinitiativen wird zur Zeit auch in Frankreich, Italien, den Niederlanden und Dänemark diskutiert. In Österreich und der Schweiz könnte es auch soweit kommen, wenn die Zahl der vollverschleierten Frauen weiter zunimmt.

In Frankreich hat sich der Staatspräsident in einer Rede vor der Nationalversammlung zur Burka geäußert. Laut Nicolas Sarkozy ist die Burka in der französischen Republik nicht willkommen.
Hier könne man nicht akzeptieren, dass Frauen hinter einem Gitter gefangen gehalten werden, abgeschnitten vom sozialen Leben, ihrer Identität beraubt – das entspreche nicht der französischen Idee von der Würde der Frau.

Diskutiert wird ein Verbot in Frankreich auch – die höchste juristische Instanz hat sich aber dagegen ausgesprochen. Auch weil das Problem nur eine sehr kleine Minderheit betreffe. Man schätzt die Zahl der vollkommen verschleierten Frauen in Frankreich auf 2.000 – bei 5 bis 6 Millionen Muslimen.

Die Grafik zeigt, was gemeint ist: Links die Burka mit dem Gitter vor dem Gesicht, die vor allem in Afghanistan und Pakistan getragen wird.
Rechts der Nikab, ein Gesichtsschleier mit Augenschlitzen, der über das bodenlange Gewand gezogen wird. Diese Form ist vor allem in Saudi-Arabien üblich.

Im Koran wird die Ganzkörperverhüllung nicht ausdrücklich erwähnt. Die Verse, die sich mit der Bedeckung des weiblichen Körpers beschäftigen, werden unterschiedlich interpretiert.

In Sure 33, Vers 59, heißt es:
“Sage, Prophet, deinen Frauen und Töchtern und den Frauen der Gläubigen, dass sie ihr Übergewand (über ihr Antlitz) ziehen sollen, wenn sie ausgehen; so ist es schicklich, damit man sie als ehrbare Frauen erkenne und sie nicht belästige.”