Eilmeldung

Eilmeldung

1,2 Milliarden Inder werden gezählt

Sie lesen gerade:

1,2 Milliarden Inder werden gezählt

Schriftgrösse Aa Aa

In Indien hat die Volkszählung begonnen. Erstmals werden auch Fingerabdrücke und Passbilder gesammelt. Sie dienen für eine neue biometrische Datenbank. Auf deren Grundlage sollen im kommenden Jahr dann alle Inder erstmals Personenkenziffer und Personalausweis erhalten.

Als erste wurde Staatspräsidentin Pratibha Patil zu persönlichen Daten wie Alter, Religion, Beruf, Ausbildung und Familienstand befragt.

Für Innenminister P. Chidambaram ist die Volkszählung eine wahre Herkulesaufgabe: “Wir identifizieren, zählen, erfassen 1,2 Milliarden Menschen und stellen ihnen dann Ausweise aus. Nirgendwo in der Welt hat man das je versucht”, erläutert Chidambaram.

In den kommenden sechs Monaten werden die Zähler zunächst in über 600.000 Dörfern und mehr als 5.000 Städten alle Strukturen ermitteln, die als Wohnung genutzt werden, von Erdhöhlen über Blechhütten bis zu Wolkenkratzern. Im Februar kommenden Jahres findet dann die eigentliche Zählung der Bevölkerung statt.