Eilmeldung

Eilmeldung

Milliarden für Haiti

Sie lesen gerade:

Milliarden für Haiti

Schriftgrösse Aa Aa

Haiti wird milliardenschwere Hilfen aus dem Ausland erhalten, um nach dem verheerenden Erdbeben das Land wieder aufbauen zu können. Größter Einzelgeber ist Venezuela. Es versprach mehr als zwei Milliarden Dollar, fast doppelt so viel wie die USA. Die weltweit zugesagten Hilfsgelder addieren sich in den kommenden 2 Jahren auf mehr als 5 Milliarden Dollar, insgesamt sollen es auf lange Sicht rund 9 Milliarden werden. Damit übertraf die am Mittwoch in New York durchgeführte Geberkonferenz die Erwartungen.

Der haitianische Präsident Rene Preval war zufrieden: “Jetzt müssen wir diese Gelegenheit nutzen. Ich rufe meine Mitbürger auf, zu verstehen, welche Anstrengungen die Völkergemeinschaft unternommen hat und welche Verantwortung auf uns ruht, rasch und angemessen im Interesse unseres Landes zu antworten”, erklärte Preval.

Das Geld soll in den Wiederaufbau von Landwirtschaft, Gesundheitswesen, Energieversorgung und Verwaltung fließen. Bei dem Erdbeben im Januar waren mehr als 200.000 Menschen ums Leben gekommen, mehr als eine Million wurde obdachlos.