Eilmeldung

Eilmeldung

Osterfeiern überschattet von Missbrauchs-Skandal

Sie lesen gerade:

Osterfeiern überschattet von Missbrauchs-Skandal

Schriftgrösse Aa Aa

Überschattet vom Skandal um Kindesmissbrauch haben Tausende Christen in aller Welt am Karfreitag der Leiden Jesu Christi gedacht. Papst Benedikt XVI. rief während der Osterfeierlichkeiten im Petersdom in Rom die Priester auf, “in der Gemeinschaft mit Jesus Christus Menschen des Friedens zu sein, der Gewalt entgegenzustehen und der größeren Macht der Liebe zu vertrauen”. In Rom kamen Zehntausende Pilger und Touristen zum Kreuzweg am Kolosseum. Im Schein von Fackeln wollen sie am späten Abend des Leidenswegs Jesu auf der “Via Crucis” gedenken. Am Samstag ist die Osterwache im Petersdom einer der Höhepunkte der Feiern. Dann wird das Osterlicht die zuvor dunkle Kirche immer heller erstrahlen lassen. Am Ostersonntag schließlich erteilt der Papst auf dem Petersplatz seinen Segen “Urbi et Orbi”, “Der Stadt und dem Erdkreis”.