Eilmeldung

Eilmeldung

Schwarze Witwe aus Dagestan identifiziert

Sie lesen gerade:

Schwarze Witwe aus Dagestan identifiziert

Schriftgrösse Aa Aa

Eine der beiden Selbstmordattentärinnen von Moskau ist identifiziert worden. Es handelt sich um eine 17-jährige Frau aus Dagestan, die mit einem Islamistenführer verheiratet war, der an Sylvester 2009 von russischen Sicherheitskräften getötet worden war. Nach Angaben des russischen Anti-Terror-Komitees hat sie sich im U-Bahnhof Park Kultury in die Luft gesprengt. Bei ihr wurde ein angekohlter Liebesbrief gefunden, der mit den Worten endete: „Wir treffen uns im Himmel“.

Der tschetschenische Extremistenführer Doku Umarow, der sich selbst „Emir des Kaukasus Emirates“ nennt, hatte in einer Internetbotschaft erklärt, er habe die Anschläge angeordnet. Der russische Präsident Dmitri Medwedew forderte härtere Strafen für Terroristen-Helfer. Auch wer „für Terroristen Suppe koche oder Kleidung wasche“ müsse zur Rechenschaft gezogen werden.

Bei den Sprengsstoffanschlägen auf die Moskauer U-Bahn am Montag waren 40 Menschen getötet und mehr als 90 verletzt worden.