Eilmeldung

Eilmeldung

Apartheid-Vertreter Terreblanche ermordet

Sie lesen gerade:

Apartheid-Vertreter Terreblanche ermordet

Schriftgrösse Aa Aa

Ein bekannter Vertreter der Apartheid, der südafrikanischen Rassentrennung, ist ermordet worden. Eugene Terreblanche führte die Afrikaner-Widerstandbewegung an – eine rechtsextreme Partei
der Buren an, ursprünglich die Siedler niederländischer Abstammung. Oft wird der Begriff aber auch für alle Weißen in Südafrika gebraucht.

Der 69 Jahre alte Terreblanche wurde auf seinem Landgut getötet, wo er die letzten Jahre zurückgezogen lebte – nach einer Haftstrafe, weil er einen Schwarzen fast zu Tode geprügelt hatte.

Laut Polizei sind zwei Verdächtige in Haft, die für ihn arbeiteten. Der Hintergrund der Tat ist noch
unklar. Statt um ein politisches Motiv ging es aber möglicherweise einfach um ausstehende Löhne.

Terreblanches Partei sieht das allerdings anders: Sie
erinnert an ein Lied aus der Apartheidzeit, das der Chef des Jugendverbands der Regierungspartei ANC gerade erst bei einem öffentlichen Auftritt gesungen
hat – das Lied heißt: Tötet die Buren.