Eilmeldung

Eilmeldung

Oberster Anglikaner verärgert irische Katholiken

Sie lesen gerade:

Oberster Anglikaner verärgert irische Katholiken

Schriftgrösse Aa Aa

Neue Fälle von Kindesmissbrauch in der katholischen Kirche sind vorerst nicht bekannt: Stattdessen gibt es nun mehr Streit um die Bewertung der Ereignisse.

Neu geht es um eine Bemerkung von Rowan Williams, dem Oberhaupt der Anglikaner. Williams ging auf die Lage im benachbarten Irland ein und sprach davon, dass die katholische Kirche dort all ihre Glaubwürdigkeit verloren habe.

Ein hoher Kirchenführer müsse mit seinen Äußerungen vorsichtiger sein, meint Diarmuid Martin, der katholische Erzbischof von Dublin. Natürlich habe die Kirche in Irland Glaubwürdigkeit eingebüßt: Aber es schade denen, die sie wieder herstellen wollten, wenn der Fall mit so einer allgemeinen Bemerkung abgetan würde.

Die katholische Kirche in Irland ist in zwei Untersuchungsberichten scharf kritisiert worden, wegen vielfachen Missbrauchs und Misshandlung von
Kindern in kirchlicher Obhut.

Dazu steht seit einiger Zeit Sean Brady persönlich unter Druck, Kardinal und Oberhaupt der irischen Katholiken. Er sieht sich aus früheren Zeiten dem Vorwurf der Vertuschung ausgesetzt.