Eilmeldung

Eilmeldung

Öl aus chinesischem Frachter bedroht Great Barrier Reef

Sie lesen gerade:

Öl aus chinesischem Frachter bedroht Great Barrier Reef

Schriftgrösse Aa Aa

Ein Kohlefrachter aus China ist vor Australien auf Grund gelaufen und droht auseinanderzubrechen.
An Bord befinden sich 65 000 Tonnen Kohle und 950 Tonnen Treibstoff. Der Ölverlust halte sich bisher in Grenzen, erklärte die Regierung des australischen des Bundesstaates Queensland.
Ein großer Ölausfluss würde das Great Barrier-Reef bedrohen, das größte Korallenriff der Welt, ein hochempfindliches Ökosystem vor Australien, Lebensraum für tausende teils einzigartige Korallen- und Fischarten.
Die “Shen Neng 1” war am Samstagabend bei voller Fahrt auf das Riff gelaufen, rund 70 Kilometer vor der Great Keppel-Insel. Der Frachter hatte zuvor in Australien Kohle geladen und war nun auf dem Weg zurück nach China. Aus zunächst unbekannter Ursache kam es mehr als 15 Kilometer vom Kurs ab.
Der Kapitän teilte mit, er wolle versuchen, sein Schiff im Laufe des heutigen Tages bei Flut vom Riff freizubekommen.