Eilmeldung

Eilmeldung

Tote bei Anschlägen in Bagdad

Sie lesen gerade:

Tote bei Anschlägen in Bagdad

Schriftgrösse Aa Aa

Bei drei schweren Anschlägen mit Autobomben im Zentrum der irakischen Hauptstadt Bagdad sind mindestens 30 Menschen getötet und fast 170 verletzt worden. Das verlautete aus dem irakischen Innenministerium. Einsatzwagen der Polizei und Rettungswagen eilten zum Ort des Geschehens, US-Militärhubschrauber waren in der Luft. Augenzeugen berichteten, nach den Explosionen, die binnen weniger Minuten erfolgten, sei Gewehrfeuer zu hören gewesen. Eine der Explosionen habe sich in der Nähe des Hauses des deutschen Botschafters ereignet, eine weitere nahe der ägyptischen Botschaft, hiess es in Medienberichten. Die dritte Explosion sei in der Nähe der iranischen Botschaft gehört worden. Die politische Situation im Irak ist angespannt. Nach der Parlamentswahl versuchen die Parteien, eine Regierungskoalition zu schmieden. Am Freitag hatten Angreifer in Uniformen drei Häuser in Bagdad gestürmt und 24 Menschen erschossen, unter ihnen fünf Frauen.