Eilmeldung

Eilmeldung

Zuma ruft zur Ruhe auf

Sie lesen gerade:

Zuma ruft zur Ruhe auf

Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem Mord an dem Rechtsextremisten Eugène Terre’blanche fürchtet Südafrika neue Rassenkonflikte. Terre’blanche war auf seiner Farm nahe Johannesburg nach Polizeiangaben am Karsamstag von zwei schwarzen Arbeitern mit einer Machete und einem Schlagstock getötet worden.

Die Polizei vermutet einen Streit um nichtbezahlten Lohn, Terre’blanches Afrikaner Weerstandsbeweging” (AWB) geht von einer politsch motivierten Gewalttat aus: “Das ist ein typisches Verbrechen in Südafrika. Das können sie erwarten, wenn sie ihre Mannschaften zur Fußball-WM hierher schicken”, meint AWB-Generalsekretär Andre Visagie.

Zehn Wochen vor der Eröffnung der Fußball-WM versucht Staatspräsident Jacob Zuma die Lage zu entspannen: “Es ist wichtig, dass die Führer aller politischen Lager und Organisationen gemeinsam aufrufen, die Ruhe zu bewahren”, fordert Präsident Zuma.

Im vergangenen Monat war es zu Spannungen zwischen Schwarz und Weiß gekommen, nachdem der Vorsitzende der ANC-Jugendorganisation öffentlich ein Lied aus der Apartheid-Zeit gesungen hatte. Es heißt “Kill the Boer” – “Tötet die Buren”.