Eilmeldung

Eilmeldung

L'Aquila gedenkt der Erdbebenopfer vor einem Jahr

Sie lesen gerade:

L'Aquila gedenkt der Erdbebenopfer vor einem Jahr

Schriftgrösse Aa Aa

Ein Jahr nach dem verheerenden Erdbeben in den Abruzzen hat die italienische Stadt L’Aquila mit einer Nachtwache der Opfer gedacht. Etwa 25 000 Menschen versammelten sich um 3 Uhr 30 – zu der Stunde, als damals das Beben der Stärke 6,3 mehr als dreihundert Menschen in Tod riss. Auf dem Domplatz wurden die Namen der Toten verlesen.
Eine Frau sagte: “Ich denke an meinen Sohn, er war Literaturstudent, 22 Jahre alt, beste Noten, es war sein Traum, weiterzukommen – mit Studien, mit der Kunst, … und das war’s nun.”
Mehr als 1600 Menschen wurden bei dem Beben verletzt, und zehntausende verloren ihr Zuhause. Ein Mann sagte: “Und nun sollten wir auch an die denken, die hier überlebt haben. Denn L’Aquila ist immer noch eine Geisterstadt, ein Jahr nach dem Erdbeben, und das finde ich unannehmbar.”