Eilmeldung

Eilmeldung

Video zeigt US-Angriff auf Zivilisten in Bagdad

Sie lesen gerade:

Video zeigt US-Angriff auf Zivilisten in Bagdad

Schriftgrösse Aa Aa

Die Internetplattform “Wikileaks” hat ein geheimes Video veröffentlicht, das den Angriff eines US-Hubschraubers im Jahr 2007 in Bagdad zeigt. Dabei waren mindestens zwölf Menschen getötet worden, unter ihnen zwei Journalisten der Nachrichtenagentur Reuters. Ein hochrangiger Angehöriger des US-Militärs bestätigte die Echtheit des Videos. Darin ist zu sehen, wie ein Apache-Hubschrauber das Feuer auf eine Gruppe Menschen eröffnet. Der Gründer von “Wikileaks”, Julian Assange, sagte, wenn die Tötung dieser Menschen nach Gefechtsregeln erfolgt sei, dann seien diese Regeln zutiefst falsch. Der Apache-Hubschrauber habe 30 Millimeter-Munition benutzt, wie sie für panzerbrechende Operationen üblich sei. Auch die Zoom-Linsen seien außergewöhnlich, ebenso wie das Verhalten der Piloten. Es sei, als spielten sie ein Computer-Spiel und versuchten möglichst viele Punkte zu erreichen. Dem Funkverkehr in dem Video ist zu entnehmen, dass die Besatzung des Hubschraubers die Gruppe für bewaffnete Aufständische gehalten hat. Sie eröffnet zunächst das Feuer auf die Gruppe. Wenig später nähert sich ein Fahrzeug, die Männer darin versuchen, den Verletzten zu helfen. Daraufhin eröffnet die Besatzung des Hubschraubers das Feuer auf den Lieferwagen. Das Videomaterial war als “geheim” eingestuft. Nach Angaben von “Wikileaks” ist es gelungen, einen Verschlüsselungscode zu knacken und die Aufnahmen so der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.