Eilmeldung

Eilmeldung

Aufschwung stoppt - aber nur vorübergehend

Sie lesen gerade:

Aufschwung stoppt - aber nur vorübergehend

Schriftgrösse Aa Aa

Die wirtschaftliche Erholung macht Pause – jedenfalls nach Einschätzung der OECD. Im ersten Quartal 2010 hat sich laut vorläufigen Zahlen der Aufschwung in Nordamerika, Japan und Teilen Europas abgeschwächt. Das Bruttoinlandsprodukt wachse in den meisten Ländern langsamer als Ende 2009, hieß es, vor allem wegen der Schwäche der Kapitalwirtschaft, denn die Banken seien weiterhin anfällig für Kreditausfälle und Zinsrisiken.

In Deutschland ging die Wirtschaftsleistung wegen des harten Winters um 0,4 Prozent zurück, während sie in Frankreich, Italien und Großbritannien zunahm. Für das nächste Quartal sagt die OECD allerdings einen Anstieg des deutschen Bruttoinlandsprodukts um 2,8 Prozent voraus. Für Berlin haben die Experten einige Tipps: Deutschland müsse seinen Dienstleistungssektor weiter liberalisieren, um die Investitionen anzukurbeln und Ungleichgewichte innerhalb der Eurozone zu beseitigen.