Eilmeldung

Eilmeldung

Daimler und Renault beschließen Kooperation

Sie lesen gerade:

Daimler und Renault beschließen Kooperation

Schriftgrösse Aa Aa

Vielleicht keine Verlobung aus Liebe, aber aus Vernunftgründen: Die strategische Zusammenarbeit zwischen Daimler und Renault ist besiegelt. In Brüssel unterzeichneten die Chefs der beiden Konzerne, Carlos Ghosn und Dieter Zetsche, am Mittwoch den entsprechenden Vertrag. Künftig wollen Renault und Daimler vor allem bei Kleinwagen und Nutzfahrzeugen sowie bei Elektroautos zusammenarbeiten. Außerdem ist eine finanzielle Überkreuz-Beteiligung von jeweils 3,1 Prozent geplant. Wichtigstes Projekt ist die Entwicklung von Kleinstwagen mit Heckantrieb: Ab 2013 will Daimler auf dieser Basis drei neue Smart-Modelle auf den Markt bringen; Renault plant eine neue Twingo-Generation.
 
Laut dem Renault-Chef wird die Kooperation mittelfristig dazu führen, dass beide Unternehmen bessere Produkte zu geringeren Produktionskosten anbieten könnten. Und Dieter Zetsche hofft auf eine Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit: “Zunächst einmal haben wir die Basis geschaffen, um die nächste Generation Smart sogar in einer breiten Aufstellung erfolgreich und wirtschaftlich tragfähig auf die Schiene bringen zu können.”
 
Viele Smart-Händler befürchten allerdings, dass die Allianz zu spät kommt. Das derzeitige Händlernetz könne aus eigener Kraft nicht mehr bis zum Jahr 2013 überleben, hieß es. Im Vorjahr wurde der Smart-Zweisitzer europaweit nur rund 96.000 mal verkauft.