Eilmeldung

Eilmeldung

BA und Iberia fliegen künftig miteinander

Sie lesen gerade:

BA und Iberia fliegen künftig miteinander

Schriftgrösse Aa Aa

Die defizitären Fluglinien British Airways und Iberia wollen gemeinsam aus den roten Zahlen kommen: In London haben sie am Donnerstag ein Kooperationsabkommen unterzeichnet. Die Fusion soll bis Ende des Jahres abgeschlossen sein, allerdings müssen noch die Aktionäre und die EU-Kommission zustimmen.

Die neue Gesellschaft mit dem Namen International Airlines Group wird über 408 Flugzeuge verfügen und pro Jahr mehr als 58 Millionen Passagiere befördern. Die Briten halten rund 55 Prozent der Anteile, die Spanier 44. Beide Fluglinien wollen weiterhin unter ihren bisherigen Markennamen fliegen. Iberia und British Airways erhoffen sich von der Fusion Einsparungen in Höhe von 400 Millionen Euro.

Wegen steigender Kerosinpreise und sinkender Passagierzahlen sehen viele Airlines in Allianzen den letzten Ausweg. Auch die US-Gesellschaften United Airlines und US-Airways haben Gespräche über einen Zusammenschluss aufgenommen. Dabei könnte die zweitgrößte Fluglinie der USA entstehen. Mit Ergebnissen ist frühestens in einigen Wochen zu rechnen.