Eilmeldung

Eilmeldung

Kirgistan. Machtwechsel oder Anarchie?

Sie lesen gerade:

Kirgistan. Machtwechsel oder Anarchie?

Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem blutigen Volksaufstand in Kirgistan herrscht angespannte Ruhe im Land. Die von der Opposition eingesetzte Übergangsregierung ordnete eine zweitägie Staatstrauer an, um der Opfer des Aufstandes zu gedenken. Mindestens 75 Menschen starben bei Kämpfen mit der Polizei. Über 1.000 wurden verletzt.

Euronewsreporter Dennis Loktev ist vor Ort und sagt: “Vergangene Nacht versank die Hauptstadt in Dunkelheit. Nach den Kämpfen der letzten Tage sind viele Geschäfte zerstört, einige wurden geplündert und in Brand gesetzt. Die Hauptstadt Bischkek wirkt friedlich. Nichts weist darauf hin, dass Anarchie herrscht und niemand weiß wer das Land regiert.”