Eilmeldung

Eilmeldung

Neuer Außeneinsatz im Weltall  

Sie lesen gerade:

Neuer Außeneinsatz im Weltall  

Schriftgrösse Aa Aa

An der internationalen Raumstation haben neue Außenarbeiten begonnen. Dazu sind zwei Astronauten ins All ausgestiegen, die am Mittwoch mit der Raumfähre Discovery angekommen waren.

Bei den Arbeiten wird unter anderem ein neuer Tank
mit Ammoniak angebracht; Ammoniak wird für das Kühlsystem der Station gebraucht. Außerdem ersetzen die Astronauten ein ausgefallenes Gyroskop zum Steuern der Station durch ein neues.

Der Außeneinsatz dauert gut sechs Stunden. Zwei weitere Ausstiege sind noch geplant, bevor die
Raumfähre in einer Woche wieder ablegt.

Das Shuttle hat außerdem knapp acht Tonnen an Ausrüstung und Nachschub mitgebracht, die inzwischen entladen werden.

Der Flug der Discovery ist der viertletzte Einsatz einer Raumfähre: Die veraltete Flotte aus den drei verbliebenen Shuttles wird noch dieses Jahr stillgelegt. Wie es dann mit der amerikanischen Raumfahrt weitergeht, ist ungewiss.